15.05.2012

Umfrage: Reifenlabel noch kein Thema für Autofahrer

reifenlabel2.JPG

©wdk

Nicht einmal jeder zehnte Autofahrer in Deutschland kennt das Reifenlabel, so das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag von Goodyear Dunlop Tires Germany. Ab Herbst 2012 gilt eine Kennzeichnungspflicht für alle Pkw-, Leichttransporter- und Lkw-Reifen, die ab dem 1. Juli 2012 produziert und ab November 2012 in der EU verkauft werden. Das Label wird über die Kraftstoffeffizienz, die Nasshaftung sowie das externe Rollgeräusch eines Reifens informieren. Bekannt ist solch ein Label bereits bei Elektrogeräten im Haushalt wie z.B. Kühlschränken und Waschmaschinen. Je energieffizienter das Gerät, desto grüner die Grafik. Die schlechteste Leistung ist rot dargestellt.

 

„Das Label bietet dem Verbraucher eine wichtige Orientierungshilfe,“ sagt Dr. Rainer Landwehr, Geschäftsführer der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH. „Der Autofahrer erhält auf einem Blick nachvollziehbare und unabhängige Informationen über Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit der Produkte.“

Eine Einschätzung, die auch von den Autofahrern geteilt wird. Nachdem die Teilnehmer der Umfrage über Inhalte der Regelung informiert wurden, vertraten 59 Prozent der Befragten die Meinung, dass die Kennzeichnung „die Transparenz des Reifenangebotes“ erhöht. 64 Prozent waren sich sicher, dass die Regelung „die Auswahl erleichtert.“ Nur eine Minderheit von 25 Prozent der Teilnehmer der Studie hielt die EU-Regelung hingegen für „überflüssig“. Insgesamt über zwei Drittel gaben an, das Reifenlabel „wahrscheinlich“ oder „auf jeden Fall“ bei der nächsten Kaufentscheidung zu berücksichtigen.

„Das Label bietet dem Verbraucher eine wichtige Orientierungshilfe,“ sagt Dr. Rainer Landwehr, Geschäftsführer der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH. „Der Autofahrer erhält auf einem Blick nachvollziehbare und unabhängige Informationen über Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit der Produkte.“

„Das Reifenlabel sagt aber nicht alles aus, denn neben den drei Kriterien der Kennzeichnung gibt es noch weitere wichtige Aspekte, um die Leistungsfähigkeit eines Reifens zu beurteilen“, betont Landwehr. „Fachzeitschriften testen rund 15 Reifeneigenschaften und wir werten bei der Entwicklung unserer Reifen mehr als 50 Leistungsparameter aus.“ (JS)

 

Aktuelle News

Studie: Der stationäre Handel und die Showrooming-Bedrohung

27.05.2013 | Stationäre Einzelhändler verlieren durch die Digitalisierung der Einkaufswelt derzeit zunehmend ihre Machtstellung. Kunden nutzen die Läden häufig nur noch zur Information – kaufen aber im Inter...

weiterlesen

Servile Brands

17.05.2013 | Für Marken besteht die Möglichkeit ein neues Geschäftsmodell zu entwickeln. Wie können sie in Zukunft zu erfolgreichen Serviceleistern werden?

weiterlesen

Neu am Frankfurter Flughafen: Shopping per Smartphone

06.05.2013 | Ab sofort können Fluggäste am Frankfurter Airport noch am Flugsteig mit dem Smartphone einkaufen: Duty-Free-Anbieter Heinemann hat gemeinsam mit dem Flughafenbetreiber Fraport einen auf sechs Monate...

weiterlesen

BITKOM: Jedes fünfte Unternehmen hat keine Homepage

06.05.2013 | Fast jedes fünfte Unternehmen in Deutschland besitzt keine eigene Homepage. Im vergangenen Jahr gaben 18 Prozent der Unternehmen an, keine eigene Homepage zu haben. Umgekehrt sind 82 Prozent der befr...

weiterlesen

Kreditkarten: Produktdschungel mit ungenutztem Marketingpotenzial

26.04.2013 | Der Kreditkartenmarkt ist ein Dschungel zahlloser Produkte in verschiedenen Produktkategorien mit unterschiedlichen Leistungsbestand-teilen und Konditionen. Durchschnittlich 11,4 Kreditkarten haben di...

weiterlesen
« 1 2 3 4 5 6 ... 290 »